Søk plass
Hjem  |  Ukategorisert   |   Delegation aus Norwegen an der FCBG

Tekst: Wolfgang Reuter 

Tidligere rektor ved FCBGs Gymnasium har skrevet innlegg om besøket vårt til lokalavisen i Gummersbach. Ikke ofte vi får publisert noe på tysk, så til ære for Matthias og alle våre tyskspråklige lesere: 

Vier Besucher aus Norwegen hieß die Freie Christliche Bekenntnisschule in Karlskamp in diesen Tagen willkommen: den Leiter der christlichen Volkshochschule in Ålesund, Sven Wågen Sæther, und drei Studentinnen dieser Schule. Gummersbach war die zweite Station der Europareise der Gruppe, die in einem Pilotprojekt erkundet, in welcher Form diese Reise fester Bestandteil des Lehrangebots der norwegischen Schule werden kann.

Im Rahmen eines informellen Empfangs informierte die Leitung der FCBG die Gäste über die Geschichte und das Profil der Schule. Die Gäste ihrerseits zeigten einen Kurzfilm, der das beeindruckende Konzept ihrer Schule für junge Erwachsene zwischen Schulabschluss und Studium anschaulich werden ließ. Die norwegische Volkshochschule richtet sich als freiwilliges Angebot an junge Menschen, die nach ihrem Schulabschluss Orientierung für ihr weiteres persönliches und berufliches Leben suchen. Die drei Grundpfeiler der Schule sind Lernen aus der Erfahrung, Lernen in Gemeinschaft und ganzheitliches Lernen. Schulleiter Sæther betont: „Im Fokus unserer Pädagogik steht, den Charakter unserer Schülerinnen und Schüler zu formen. Da haben Zensuren keinen Platz.“ Was im Verlauf des ganzen Besuchs ohnehin deutlich wird, formuliert er in einem Gespräch im Lehrerzimmer so: „Bei uns gibt es keine Hierarchie im Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern. Wir wollen uns auf Augenhöhe begegnen.“

Nach einer Führung durch die Schule besuchten die Gäste den Mathematikunterricht des Leistungskurses im Abiturjahrgang, bevor sie am Nachmittag römischen und mittelalterlichen Spuren in Köln nachgingen. Inzwischen sind sie nach Prag weitergereist. Danach stehen unter anderem Srebrenica und Athen auf ihrem Erkundigungsprogramm. Den Gummersbacher Spätwinter der letzten Woche empfanden sie zwar als kalt, aber auf dem Hintergrund ihrer eigenen Wintererfahrungen nicht als ungewöhnlich eisig.

Der Kontakt zwischen den Schulen in Ålesund und Gummersbach wurde durch den früheren Leiter des FCBG-Gymnasiums, Wolfgang Reuter, ermöglicht, der Sven Sæther auf einer Konferenz für christliche Pädagogen in Oslo kennengelernt hatte. Beide Schulen vereinbarten weitere Kontakte.